Startseite › Ratgeber › Kopfkissen

Die beste Bettdecken– Test und Ratgeber (2021)

Heute habe ich einen neuen Test und Ratgeber über die besten Bettdecken für Euch. Ich habe verschiedene Bettdecken ausführlich und persönlich getestet und stelle im folgenden Ratgeber meine Testerfahrungen vor.

Letztes Update am 01.04.2021 | Kevin | 11 min.
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Das Beste Kissen

Die beste Bettdecke für dich zu finden ist eine großartige Möglichkeit, deinen Schlaf nachts zu verbessern.

Während es verlockend sein mag, sich für die billige Option zu entscheiden, wirst du, wenn du dazu bereit bist, etwas mehr für eine hochwertige Bettdecke auszugeben, eine angenehmere, erholsamere Nacht erleben und sich tagsüber energetisiert fühlen. Und als zusätzlichen Bonus sollte eine hochwertige Bettdecke jede billigere Option überdauern.

Teuer heißt aber nicht unbedingt besser. Aus diesem Grund haben wir unsere Recherchen durchgeführt und die Top-Bettdecken von Top-Marken bis hin zu lebhaften Newcomern getestet, um die besten Optionen für dich zu finden.

Scrolle nach unten und finde die besten Optionen für alle Budgets, mit einer Reihe von Füllungen von einfachen Mikrofasern bis hin zu Gänsedaunen.

Lese unseren Artikel und du wirst die beste Bettdecke für deine Bedürfnisse finden.

Infolgedessen wirst du nachts bald besser schlafen, und ganz ehrlich, das ist einfach unbezahlbar!

Inhaltsverzeichnis

Wichtigste Faktoren, die du beim Kauf von Bettdecken berücksichtigen solltest

Bei der Auswahl deiner neuen Bettdecke sind viele Faktoren zu berücksichtigen, darunter Raumtemperatur, Gewicht, Material und Größe. Du solltest stets darauf achten, was am besten für deine individuellen Bedürfnisse und Präferenzen passt.

  • Temperatur

Besonders die Temperatur ist ein wichtiger Faktor, den du vor dem Kauf deiner Bettdecke beachten solltest.  Wenn dein Raum kühler ist (unter 18 ° C), solltest du dich für eine wärmere Bettdecke entscheiden. Wenn deine Raumtemperatur über 22 ° C liegt, sollte eine leichtere Bettdecke ausreichen.

Natürlich ist dies aber auch von deinen persönlichen Vorlieben abhängig. Wenn du nachts dazu neigst zu frieren, solltest du selbstverständlich eine wärmere Bettdecke wählen. Solltest du nachts leicht schwitzen oder ist dir oft zu warm in der Nacht, wähle am besten eine kühlere und leichtere Bettdecke.

Es gibt auch Bettdecken für verschiedene Jahreszeiten und es ist wirklich empfehlenswert, eine wärmere Bettdecke für den Winter und eine leichtere Bettdecke für den Sommer zu besitzen.

Viele Bettdecken haben eine Bewertung, welche die Wärme der Bettdecke anzeigt. Niedrigere Zahlen bedeuten im Normalfall eine kühlere Bettdecke und umgekehrt.

  • Gewicht

Das Gewicht der Bettdecke ist ebenfalls wichtig zu berücksichtigen.

Wenn du eine kleinere Person bist, möchtest du möglicherweise nicht von einer schweren Bettdecke ins Bett gedrückt werden. Manche präferieren aber spezielle Bettdecken, die schwerer sind. Sie sind auch als Gewichtsdecken bekannt und können bei Depressionen und Angststörungen leiden.

Das Gewicht einer Bettdecke variiert im Allgemeinen zwischen 180 Gramm und 500 Gramm pro m², es wird jedoch ziemlich stark davon beeinflusst, ob die Bettdecke natürlich oder synthetisch ist.

Synthetische Bettdecken sind nicht so wärmeisolierend wie natürliche Bettdecken und erfordern mehr Volumen, um so warm zu sein. Daher sind sie im Allgemeinen schwerer als natürliche Bettdecken.

Bei Winterbettdecken beträgt das durchschnittliche Gewicht einer natürlichen Bettdecke 270 Gramm pro m², während das durchschnittliche Gewicht einer synthetischen Bettdecke zwischen 300 Gramm und 450 Gramm pro m² liegt.

Bei Sommerbettdecken hingegen beträgt das durchschnittliche Gewicht einer natürlichen Bettdecke 180 Gramm pro m², während das durchschnittliche Gewicht einer synthetischen Bettdecke 230 Gramm pro m² beträgt.

  • Material

Wie wir gesehen haben, wirkt sich das Material deiner Bettdecke nicht nur stark auf die Wärme, sondern auch auf das Gewicht aus.

Wir werden im Folgenden näher auf die verschiedenen Materialien eingehen, aber denke immer daran, dass unterschiedliche Materialien unterschiedliche Eigenschaften haben und du zwischen synthetischen und natürlichen Materialien wählen kannst.

  • Größe

Zusätzlich ist es auch wichtig, die Größe deiner Bettdecke zu berücksichtigen.

Dies hängt weitgehend von der Größe deines Bettes ab und davon, ob du dein Bett mit einem Partner teilst oder nicht.

Natürlich passt deine perfekte Bettdecke auch zur Größe deines Bettes.

Für optimalen Komfort empfehlen wir dir, eine Bettdecke zu wählen, die mindestens 40 cm breiter als dein eigentliches Bett ist.

Dies stellt sicher, dass die Bettdecke dich bedeckt, auch wenn du dich im Schlaf bewegen. Eine größere Bettdecke ist auch vorzuziehen, wenn du dein Bett mit einem Partner teilst.

Wenn du dennoch mit deinem Partner um die Decke kämpfst, kann es sich lohnen, in einzelne Bettdecken zu investieren.

Brauchst du verschiedene Bettdecken für jede Jahreszeit?

Generell ist diese Frage schwer zu beantworten, denn das ist ganz von dir und deinem Schlafzimmer abhängig.

Wenn dein Schlafzimmer durchgehend die gleiche Temperatur hat, brauchst du nicht unbedingt verschiedene Bettdecken. Solltest du gerne mit offenem Fenster schlafen, brauchst du wahrscheinlich unterschiedliche Bettdecken für jede Jahreszeit.

Neigst du nachts dazu zu schwitzen, ist eine dünne, leichte Sommerbettdecke mehr als ausreichend. Das gleich gilt natürlich, wenn du leicht frierst. Dann benötigst du eine dicke, warme Winterbettdecke.

Es gibt auch extra beworbene Bettdecken für alle 4 Jahreszeiten.

Wie du merkst ist diese Entscheidung ganz von deinen Vorlieben und deinen Bedürfnissen abhängig.

Hier findest du einen Überblick über die verschiedenen Arten:

Art der Bettdecke
Eigenschaften
Sommerbettdecke
- Extra für den Sommer entworfen - Oft aus synthetischen Materialien oder Baumwolle - Sehr atmungsaktiv und wärmeregulierend
Winterbettdecke
- Extra für den Winter entworfen - Oft aus synthetischen Materialien oder Daune - Speichert Körperwärme
Ganzjahresbettdecke
- Auch als 4-Jahreszeiten-Bettdcke bekannt - Besteht häufig aus zwei Oberbetten, die zusammengeknöpft werden können

Was sind die besten Füllungen von Bettdecken?

Es stehen viele verschiedene Bettdeckenfüllungen zur Auswahl, jede mit ihren Vor- und Nachteilen. Hohlfaser, Feder und Daune sind die beiden beliebtesten Optionen.

Es gibt jedoch auch Bettdecken aus Mikrofaser, Wolle und Seide. Die Preise können je nach Art der Füllung und der Gesamtbewertung variieren.

Hohlfaser-Bettdecken:

Hohlfaser-Bettdecken sind bei den meisten am beliebtesten – mehr als 40% entscheiden sich für den Kauf dieser strapazierfähigen, erschwinglichen Bettdecken. Hohlfaser ist ein synthetisches Material, das für Allergiker gut sein kann, da es hypoallergen ist.

Im Gegensatz zu Federbetten können diese regelmäßig in der Maschine gewaschen werden, sodass sie leicht zu pflegen sind. Sie können ihren Gesamtwert schneller verlieren als natürliche Alternativen und halten daher nicht ganz so lange, obwohl eine Hohlfaser-Bettdecke bei richtiger Pflege noch mindestens fünf Jahre halten sollte.

Bettdecken mit natürlichen Füllungen wie Federn und Daunen oder Seide können ein Jahrzehnt lang halten.

Feder- und Daunendecken:

Feder- und Daunendecken sind die zweitbeliebteste Option. Kein Wunder, dass diese leichten, kuscheligen Bettdecken die Wärme gut speichern und dir dennoch helfen, eine Überhitzung zu vermeiden. Wenn sie richtig gepflegt werden, halten sie außerdem viel länger als Alternativen aus synthetischen Fasern. 

Wie der Name schon sagt, kombinieren Feder- und Daunendecken Federn, den äußeren Teil des Gefieders eines Vogels, mit Daunen, den leichteren, flauschigeren Fasern, die unter Federn liegen und für Isolierung sorgen.

Das Verhältnis von Feder zu Daune beeinflusst die Wärme und den Preis der Bettdecke. Es ist wichtig zu beachten, dass Federn und Daunen dem Vogel nicht immer auf humane Weise entnommen werden.

Um sicherzustellen, dass du eine Bettdecke mit Federn kaufen, die aus ethischen Gründen hergestellt wurden, müssen Sie sich bei Herstellern und Einzelhändlern erkundigen, welche Richtlinien sie haben.

Feder- und Daunendecken haben nicht nur eine Gesamtbewertung (siehe unten für weitere Informationen zu diesen), sondern werden auch nach ihrer Füllkraft bewertet.

Je höher die Füllkraft, desto größer wird jedes einzelne Daunenstück, was zu einer höheren, flauschigeren Bettdecke führt, die eine bessere Isolierung bietet.

Ein Nachteil aller natürlichen Bettdeckenfüllungen, einschließlich Federn und Daunen, ist, dass du sie nicht zu Hause waschen sollten, da sie ihre Füllung leichter verlieren können und danach nur schwer vollständig trocken werden können.

Wenn sie ordnungsgemäß und professionell gewaschen werden, können Feder- und Daunendecken mehr als doppelt so lange halten wie synthetische Alternativen.

Weitere Optionen zum Füllen von Bettdecken:

Wolldecken

Es hat einen ähnlichen Preis wie Federn und Daunen und ist hervorragend geeignet, um warme Luft zu halten, dich warm zu halten, wenn es kalt ist, und Wärme und Feuchtigkeit zu entfernen, wenn dir warm ist. 

Im Gegensatz zu Federn und Daunen ist es von Natur aus hypoallergen und resistent gegen Hausstaubmilben. Wolle ist erneuerbar, nachhaltig und biologisch abbaubar, daher ist sie besser für die Umwelt als Hohlfasern. 

Wolle aus der Region wird normalerweise humaner von Schafen als von Federn und Daunen von Enten und Gänsen gewonnen. Es lohnt sich jedoch immer, mit dem Hersteller und Händler zu klären, wie die ethische Beschaffung lautet. 

Du musst jedoch vorsichtig sein, wenn du eine Wollbettdecke pflegst. Wenn du sie zu oft und bei zu hohen Temperaturen wäschst, verkürzt sich ihre Lebensdauer.

Seidendecken

Seidendecken werden oft als Höhepunkt des Luxus angesehen und sind von Natur aus hypoallergen und resistent gegen Hausstaubmilben. Sie sind daher ideal für Ekzeme und Asthmatiker. 

Wie Wolle hilft Seide Ihnen, im Sommer kühl und im Winter warm zu bleiben. Wie alle natürlichen Füllungen müssen sie jedoch professionell gewaschen werden.

Mikrofaser-Bettdecken

Mikrofaser-Bettdecken sind eine relativ junge Ergänzung auf dem Markt, aber nicht mit Hohlfasern zu verwechseln. Mikrofasern sind feiner, haben aber nicht den Hohlraum, den Hohlfasern haben. 

Stattdessen soll Mikrofaser ein synthetisches Äquivalent zu Daunen sein – ihre extrafeinen Fasern geben das gleiche Gefühl. Es ist eine der leichtesten und geschmeidigsten Füllungen, was bedeutet, dass sich selbst eine 14-tog-Mikrofaser-Bettdecke leicht anfühlt. 

Einige Leute bevorzugen dies, da sich die Bettdecke beim Schlafen nicht schwer anfühlt, während andere eine schwerere, enganliegende Bettdecke bevorzugen.

Wenn du dich nicht sicher bist, welches Material du für deine neue Bettdecke bevorzugst, probiere sie vor dem Kauf im Geschäft aus. Während sich Mikrofaser wie Daunen anfühlt, ist sie leichter und oft billiger. 

Wenn du also schon immer natürliche Bettdecken hattest, aber nach einer leichten Veränderung suchst, ist Mikrofaser möglicherweise das Richtige für dich.

TOP 3 der Besten Bettedecken

Für jede perfekte Matratze gibt es auch die ideale Bettdecke, die wir Dir hier präsentieren möchten.

Testsieger bei Ökotest
Preis ab 99 €
Grüne Alternative & Allergikerfreundlich
Preis ab 98 €
Allround-Talent
Preis ab 39 €

Beste Bettdecken aus verschiedenen Füllungen

Welche Materialien sind am besten für Allergiker geeignet?

Überraschenderweise sind nur wenige Menschen tatsächlich allergisch gegen natürliche Bettdecken.

Während du sicherlich allergisch auf Federn reagieren kannst, sind die meisten allergischen Reaktionen tatsächlich auf Hausstaubmilben und nicht auf die Bettdeckenfüllung zurückzuführen.

Dies bedeutet, dass die Beseitigung von Hausstaubmilben das erste Problem ist.

Leider ernähren sich Hausstaubmilben von Hautschuppen, die in jedem Bett vorhanden sind, und sie leben gerne an warmen und bequemen Orten.

Achte bei der Auswahl einer Bettdecke darauf, dass die Textilien nicht zu eng gewebt sind.

Ein lockereres Gewebe macht es weniger wahrscheinlich, dass sich Hautschuppen im Material verfangen, was wiederum das Vorhandensein von Hausstaubmilben weniger wahrscheinlich macht.

Stelle außerdem immer sicher, dass du den Bettbezug deiner Bettdecke regelmäßig wäschst.

Du kannst auch nach einer Bettdecke aus Materialien suchen, die bei hohen Temperaturen gewaschen werden kann.

Beste Bettdecken für Allergiker

Fazit

Es gibt verschiedene Elemente eines Bettes, die zusammenkommen müssen, um dir einen bestmöglichen Schlaf zu ermöglichen. Selbst wenn du das gemütlichste Kissen und die beste Matratze hast, wirst du Schwierigkeiten haben, ohne eine gute Bettdecke gut zu schlafen, damit deine Körpertemperatur die ganze Nacht über reguliert wird.

Wir hoffen wir konnten dir in deinem Entscheidungsprozess weiterhelfen und wie immer – schöne Träume!

Häufige Fragen zu Bettdecken

Du solltest stets an deine persönlichen Bedürfnisse und Präferenzen denken. Die wichtigsten Faktoren sind Gewicht, Temperatur, Material und Größe.

Finde ein Material auf das du nicht allergisch bist und reinige deine Bettdecke sowie deinen Bettbezug regelmäßig.

Diese Art von Bettdeckenfüllung hält deine Wärme extrem gut, aber verhindert gleichzeitig Überhitzung. Weitethin halten diese Decken bei richtiger Pflege länger als künstliche Materialien.

Unsere Matratzen Bestseller

Emma One Matratze

Emma One Matratze

Visco-Schaum Matratze
Preis ab 199 €
Weltbett Matratze

Die Weltbett Matratze

Kaltschaummatratze
Preis ab 198 €
Kevin - Schlaf Experte

Kevin - Schlaf Experte

Mein Name ist Kevin und ich lebe mit meiner Famile in Nordeutschland. Ich arbeite als freiberuflicher Schreiber und unterstütze das SchlafGuru Team bei den Erfahrungsberichten. Du kannst Dir gar nicht vorstellen, wieviel Spass es macht eine Matratze persönlich nach unseren internen Richtlinien zu testen und dann darüber auch zusammenfassend zu berichten. Ich bin davon überzeugt, dass SchlafGurus die Nr.1 unter den Testern auf dem Deutschen markt werden kann.