Startseite › Ratgeber › XXL Matratze für übergewichtige

Matratzen für Übergewichtige - XXL Matratzen im Test und Vergleich 2021

Letztes Update am 03.11.2021 | Kevin | 8 min.
XXL Matratze für Übergewichtige

In aller Kürze:

Ein guter Schlaf ist sehr wichtig. Denn wer gut schläft, wacht fitter auf. Du bist gesünder und hast eine höhere Widerstandskraft. Dies gilt für alle Menschen, also auch bei Übergewicht!

Jede Matratze verfügt über eine bestimmte Dicke, Festigkeit und Materialzusammensetzung. Diese Eigenschaften machen sie für Nutzer mit bestimmten Körpertypen angenehmer und für andere weniger. 

Für einen guten Schlaf ist eine geeignete Matratze unabdingbar.

Anders als Standardmatratzen halten Matratzen für Übergewichtige einer Belastung über 90 Kilogramm stand. Wenn du also etwas schwerer bist (das bedeutet aber nicht immer übergewichtig), lies bei unserem Ratgeber weiter, um die richtige Matratzenwahl zu treffen.

Ein Überblick

Du benötigst Matratzen für Menschen mit höherem Körpergewicht. Deine Schlafunterlage muss für jemanden mit deinem Gewicht sowohl stützend als auch bequem sein. Bei der Auswahl einer neuen Matratze ist die Härte und Festigkeit immer ein wichtiges Kriterium.

Willst du die richtige Matratze für Übergewichtige finden, ist dieser Punkt noch um einiges wichtiger. Bei ungenügender Festigkeit wäre die Schlafunterlage nach kurzer Zeit bereits durchgelegen. 

Das ist schlecht für die Körperhaltung und den Komfort der ruhenden Personen, denn Verspannungen und Rückenschmerzen würden nicht lange auf sich warten lassen.

Die besten Matratzen für Übergewichtige

4.7/5
↑ Verfügbarkeit & Preis prüfen↑
4.5/5
↑ Verfügbarkeit & Preis prüfen↑
4.5/5
↑ Verfügbarkeit & Preis prüfen↑

Welche Matratzentypen sind für Übergewichtige geeignet?

Im Durchschnitt verbringen wir Menschen ein Drittel unseres Lebens im Bett. Wenn du überdurchschnittlich schwer bist, ist es unbedingt ratsam, die Wahl der richtigen Schlafunterlage sorgfältig abzuwägen.

Welche Matratze eignet sich am besten bei hohem Gewicht?

Die meisten Matratzen für schwere Menschen sind für ein Gewicht bis zu 130 Kilogramm ausgelegt. Sowohl ihre Festigkeit als auch ihre Größe spielt beim Kauf eine Rolle. Menschen mit Übergewicht brauchen im Allgemeinen mehr Platz, um sich umzudrehen.

Daher werden auch große Betten mit mindestens 100 cm Breite empfohlen. Auch die Materialien spielen bei Matratzen für Übergewichtige eine große Rolle. Außerdem ist eine zusätzliche Belüftung vielfach wünschenswerter.

Die besten Matratzen für schwere Menschen sind neben einer soliden Kaltschaummatratze von guter Qualität und mit hoher Dichte, robuste Tonnen-Taschenfederkernmatratzen. Diese Fabrikate können einem hohen Körpergewicht standhalten.

Infolgedessen wird den Liegenden ein ausgezeichneter Komfort geboten. Bei schweren Menschen ist eine gute Nachtruhe mit bestmöglicher Ergonomie in der Regel noch wichtiger als bei leichten Personen. Eine hochwertige Matratze wird sich ihrem Körperbau anpassen.

Die XXL Matratzen (22 cm und mehr) fangen nicht so schnell an „Grübchen“ zu bilden und funktionieren daher meist ergonomisch gut. Der Bezug der Matratze sollte leicht abziehbar sein und sich in der Maschine bei 60° waschen lassen.

Besonders Tonnen-Taschenfederkernmatratzen bieten meist eine sehr gute Luftzirkulation. 

Das ist wichtig, da Menschen mit Übergewicht häufig in der Nacht sehr stark schwitzen. Eine gute robuste Kaltschaummatratze nimmt die Belastung des Körpergewichtes in der Regel gut auf.

Es ist darauf zu achten, dass sie über ein Raumgewicht von mindestens 60 verfügt und atmungsaktiv ist.

Welche Eigenschaften muss die Matratze für Übergewichtige erfüllen?

Die folgenden Aspekte solltest du beim Matratzenkauf beachten:

  • Festigkeit/Stabilität
  • Härtegrad
  • Belastbarkeit
  • Belüftung
  • Liegezonen

Die Festigkeit der Matratze

Eine feste Matratze mit einer Höhe von mindestens 24 cm und mehr verhindert, dass du in der Nacht einsinkst und dadurch beim Liegen den Lattenrost spürst.

Außerdem wird sich die Matratze weniger durchliegen. Bei ungenügender Stabilität kann sich mit der Zeit eine Grube bilden. Das ist nicht nur schlecht für deine Körperhaltung, sondern auch für die Lebensdauer einer XXL Matratze.

Welche Matratze bei 130 Kilogramm Körpergewicht? 

Die Matratze muss dem Schläfer eine tiefe Kompressionsunterstützung bieten. Schwerere Menschen (ob übergewichtig oder einfach nur größer) üben einen größeren Druck auf die Matratze aus; viele dünnere Matratzen bieten nicht die erforderliche Festigkeit und Unterstützung.

Härtegrad der Matratze

Neben der Höhe muss auch auf den richtigen Härtegrad Wert gelegt werden. Bei den Matratzen gibt es fünf Härtegrade, angefangen von H1 (sehr weich) bis H5 (sehr hart).

Ein höheres Körpergewicht macht eine besondere Matratze erforderlich. Für schwerere Menschen werden von den Herstellern in der Regel Schlafunterlagen mit dem Härtegrad 4 angeboten. 

Wer allerdings ein Gewicht von mehr als 140 Kilogramm auf die Waage bringt, sollte eher zu H5 Matratzen greifen. Matratzen für schwerere Personen werden von Experten auch als „XXL Matratzen“ bezeichnet.

Diese besonderen Fabrikate werden den unterschiedlichen Liegegewohnheiten und Schlafwünschen von Übergewichtigen gerecht. Bei der Wahl der Matratze sollte auch die Körperlänge im Blick behalten werden.

Denn es ist ein großer Unterschied, ob sich ein Körpergewicht von 130 Kilos auf eine Größe von 1,75 cm oder auf eine Körpergröße von 1,95 cm verteilt. 

Zu bedenken gilt es außerdem, dass die Härtegrade trotz gleicher Deklaration von Anbieter zu Anbieter variieren können.

Belastbarkeit

Wie bereits angeführt, müssen XXL Matratzen den Nutzern beim Liegen ausreichend Halt bilden. Nur dann kannst du entspannt einschlafen und erholt aufwachen. Sie fühlt sich wahrscheinlich härter an, da sie deinen Rücken ausreichend stützt, damit du beim Aufwachen keine Beschwerden verspürst.

Belüftung/Atmungsaktivität

Da Schwergewichte im Allgemeinen in der Nacht oftmals mehr schwitzen als Personen mit einem „Normalgewicht“ sollten XXL-Matratzen atmungsaktiv sein.

Im Allgemeinen verliert der Mensch über Nacht bis zu 1,5 Liter Schweiß. Bei schweren Personen kann das durchaus mehr sein. Wenn du nicht gerne mitten in der Nacht schweißgebadet aufwachst, sollte dein Bett atmungsaktiv sein.

Ist die Schlafunterlage gut belüftet, hält sie länger und das Bett bleibt hygienischer. Wenn auch du unter Nachtschweiß leidest, dann entscheide dich für eine Matratze mit guten Belüftungseigenschaften wie einer Kaltschaummatratze (mit einer offenzelligen Struktur) oder einer Taschen-Federkernmatratze.

Die großen Zellen der Kaltschaummatratze sowie ihr luftiger Schaum ermöglichen eine hervorragende Belüftung.

Liegezonen

Erstklassige Matratzen sind in mehrere Liegezonen (7 oder 9) eingeteilt. Diese Zonierung unterstützt den Becken- und Hüftbereich. Außerdem wirkt sie druckentlastend.

Die Zonen im Kopfbereich und an der Schulterpartie fallen etwas weicher aus. Eine Zonierung ist für schwere Menschen besonders wichtig, sie muss im Hüftbereich fest sein und im Schulterbereich ein weiches Einsinken möglich machen.

Auf diese Weise ist für eine gesunde Ausrichtung der Wirbelsäule gesorgt und ein hoher Schlafkomfort ist garantiert. Denn sobald deine Schultern zu fest und die Hüfte zu weich aufliegen, liegst du schief und wirst in der Folge mit Schmerzen erwachen.

Robuste Matratzen für Übergewichtige

Wer etwas mehr wiegt, braucht eine robuste XXL-Matratze, die den Körper in jeder Schlafposition perfekt unterstützt und für die richtige Position der Wirbelsäule sorgt.

Laut Nutzer und Experten gibt es keine wirklich gesunde und sinnvolle Alternative zu einer XXL-Matratze. Denn schwere Menschen schlafen auf robusten Matratzen und dem passenden Lattenrost am besten.

Matratzen für Übergewichtige Stiftung Warentest: 

Auch beim unabhängigen Verbraucherportal kam man zur Erkenntnis, dass es kaum Matratzen gibt, die für alle Körperbautypen geeignet sind. Denn ein schwergewichtiger Mensch hat andere Bedürfnisse an seine Schlafunterlage, als eine kleine, schmale, leichte Person.

Außerdem muss eine Matratze für Übergewichtige gute „Abstüt­zeigenschaften“ besitzen.

Eine solide Kaltschaummatratze mit hoher Dichte eignet sich ebenso gut für schwere Nutzer, wie eine robuste XXL Tonnen-Taschenfederkernmatratze. Sobald du dich für das richtige Modell entschieden hast, solltest du auch auf eine gute Druckentlastung und Zonierung achten.

Der richtige Lattenrost für Übergewichtige

Es versteht sich von selbst, dass ein Bettgestell stark genug sein muss, um das Gewicht einer schweren Person zu tragen.

Auch Lattenroste für Übergewichtige sind so konzipiert, dass sie höhere Belastungen aushalten. Dazu gehören beispielsweise stabile Rahmenteile und ein Tragerahmen, der dem Druck der Lamellen standhält.

Die Rahmenhöhe sollte nicht niedriger als sieben Zentimeter sein. In der Hüftzone sollten sich Doppellamellen oder Kunststofflamellen befinden. 

Neben einem stabilisierenden Mittelgurt und einer Mittelzonenverstärkung, ist auf Latten zu achten, die nahe beieinanderliegen, sodass keine großen Freiflächen vorhanden sind. 

Zusammen mit einer XXL Matratze erhalten auch Personen mit etwas mehr Kilos auf den Rippen ein perfektes Bett, das ihnen einen erholsamen Schlaf ermöglicht.

Denn zu einer optimalen Bettausstattung gehört nicht nur eine erstklassige Matratze, sondern auch die richtige Unterfederung.

Für Übergewichtige müssen Lattenroste an ihre besonderen Anforderungen angepasst sein, damit sie den Belastungen standhalten kann.

Warum sind gute Lattenroste wichtig: 

Mit einem erholsamen und gesunden Schlaf verbinden viele Menschen eine hochwertige Matratze.

Allerdings ist das nur die halbe Wahrheit. Denn sind Lattenroste abgenutzt, hilft auch die beste Matratze nicht mehr viel. Zum Glück gibt es ausgezeichnete XXL Matratzen, die zusammen mit einem guten Lattenrost für eine bessere Anpassung an deinen Körper, eine gute Druckverteilung und eine hervorragende Luftverteilung sorgen.

Einige der Modelle sind sogar elektrisch einstellbar, um mit jedem Matratzentyp kombinierbar. Der richtige Lattenrost für Übergewichtige kann zur ergonomischen Ausrichtung der Wirbelsäule beitragen.

Wenn du gerne deine Füße hochlegst, dann kannst du dich anstatt für einen starren, für einen verstellbaren Lattenrost entscheiden.

Boxspringbetten für Übergewichtige

Zur Schlafenszeit sollte es ein beruhigender Gedanke sein, zwischen die Laken schlüpfen zu können. Aber leider freut sich nicht jeder darauf ins Bett zugehen.

Möglicherweise bist du eine schwere Person. Dann sind Boxspringbetten nicht gerade die ideale Wahl. Einer der Gründe ist das Schweißproblem. 

Boxspringbetten atmen nicht immer gut, denn gerade bei günstigen Modellen lässt die Schaumschicht, den Schweiß nicht ausreichend durch.

Infolgedessen wird die Matratze auf der Unterlage schneller feucht und sie nutzt sich auch schneller ab. Des Weiteren ist die Boxspring-Unterlage zu flexibel, sodass sie die Matratze nicht richtig stützen kann.

Boxspringbetten sind komfortabel, wenn Menschen ein Standard-Körpergewicht haben. Schwere Schläfer sinken zu weit und zu tief ein und erhalten zu wenig ergonomische Unterstützung für ihren Körper.

Übergewichtige Menschen sollten außerdem darauf achten, dass ihr Bett nicht zu niedrig ist, denn dann ist das Ein- und Aussteigen bequemer. Außerdem ist es wichtig, dass der Bettrahmen (für den Lattenrost) ausreichend stabil ist.

Es ist ganz egal, wenn du ein wenig zusätzliches Gewicht mit dir herumträgst, denn du wirst garantiert die richtigen Schlafprodukte finden.

Wie beeinflusst die Matratze den Schlaf?

Übergewichtige Menschen, leiden häufiger an Schlaflosigkeit oder Schlafstörungen als diejenigen, mit „Normalgewicht“.

Damit du die Nacht ungestört durchschlafen kannst, auch wenn du ein paar überflüssige Pfunde mit dir herumträgst, benötigst du eine Matratze, die zu dir passt. Sie muss eine richtige Ausrichtung der Wirbelsäule und einen ausgewogenen Kontaktdruck zwischen dem Körper und der Matratze ermöglichen.

Eine rückenschonende Matratze sorgt dafür, dass du morgens schmerzfrei aufstehen kannst. Des Weiteren wirkt sie Druckstellen entgegen, da die Belastung gleichmäßig verteilt wird.

Bei übergewichtigen Menschen muss das Herz mehr arbeiten. Damit die Extremitäten gut durchblutet und nicht unversorgt bleiben, muss sich die Matratze an deinen Körper anpassen.

Sollte sich Lymphflüssigkeit in den unteren Körperregionen ansammeln, wirst du mit schweren Beinen aufstehen. Im Bett sollte immer eine angenehme Temperatur herrschen.

Wenn du zum Schwitzen neigst, solltest du dich entweder für eine Kaltschaummatratze oder für eine Federkernmatratze entscheiden. Diese Fabrikate sind atmungsaktiv und sie verfügen daher über temperaturausgleichende Eigenschaften.

Wenn du im Bett weniger schwitzt, fühlst du dich auch in heißen Nächten wohl. Außerdem ist es wichtig, dass sich der Überzug in der Maschine waschen lässt.

Worauf solltest du beim Kauf einer XXL Matratze achten?

Damit du energiegeladen in den neuen Tag starten kannst, ist guter Schlaf wichtig.

Wenn du etwas mehr wiegst, sollte deine Matratze besonders robust sein, damit sie mit der höheren Belastung ohne Probleme fertig wird.

Außerdem wird dein Körper durch das Gewicht druckempfindlicher. Achte auf den optimalen Härtegrad, der für Menschen mit höherem Gewicht bei H4 oder H5 liegen wird.

Je höher dein Gewicht, desto tiefer wirst du in deine Matratze einsinken. Eine dünne Schlafunterlage wird deinem Gewicht wahrscheinlich nicht lange standhalten.

Sie sollte daher mindestens 21 cm hoch sein. Mehr Höhe entlastet dein Knie beim Einsteigen ins Bett. Eine gute Matratze verfügt außerdem über mehrere Zonen. Denn schließlich ist auch dein Körper unterschiedlich aufgebaut.

Während der Hüftbereich hart sein soll, müssen der Kopf und der Schulterbereich weich gebettet werden. Eine hochwertige Matratze für Übergewichtige sollte mit einer erstklassigen Luftzirkulation überzeugen. Denn schwere Menschen neigen besonders dazu, nachts zu schwitzen.

Beim Matratzenkauf solltest du dich zudem für eine robuste Matratze entscheiden, mit einem Raumgewicht zwischen von 55 bis 70 kg/m3. Deine Matratze muss die Wirbelsäule unterstützen und deine Bandscheiben entlasten. Auf diese Weise fühlst du dich am Morgen viel ausgeruhter.

Häufige Fragen zu Matratzen für Übergewichtige

Kaltschaummatratzen und Taschenfederkernmatratzen sind besonders bei Übergewicht geeignet. Sie sind beide atmungsaktiv und sorgen für eine angenehme Schlaftemperatur. Manche Hersteller haben auch extra XXL Matratzen, die optimal bei Schwergewicht sind.
Du solltest auf den Härtegrad achten, die Matratze soll stabil genug für Übergewichtige sein. Außerdem solltest du auf die Atmungsaktivität der Matratze achten, da Übergewichte oft mehr schwitzen.
Das hängt vom Hersteller ab, da die Härtegrade nicht immer gleich sind. Du solltest beim Hersteller auf der Seite überprüfen welchen Härtegrad sie für welches Körpergewicht empfehlen. Meistens sind Härtegrade 4 und 5 für Körpergewichte über 100 kg geeignet.
Nein, leider gibt es keine Matratzen für Übergewichtige bei IKEA. Die IKEA Matratzen haben einen Härtgerad von mittelfest oder H2 und fest oder H3. Wobei H3 nur für Körpergewichte bis 100 kg geeignet ist.
Kevin - Schlaf Experte
Kevin - Schlaf Experte

Mein Name ist Kevin und ich lebe mit meiner Famile in Nordeutschland. Ich arbeite als freiberuflicher Schreiber und unterstütze das SchlafGuru Team bei den Erfahrungsberichten. Du kannst Dir gar nicht vorstellen, wieviel Spass es macht eine Matratze persönlich nach unseren internen Richtlinien zu testen und dann darüber auch zusammenfassend zu berichten. Ich bin davon überzeugt, dass SchlafGurus die Nr.1 unter den Testern auf dem Deutschen markt werden kann.

↑ Verfügbarkeit & Preis prüfen↑
Matratzen Bewertungen

Emma One Matratze

Die Emma One ist eine Premium-Matratze, die als universelles Modell für alle Menschen und alle Schlafpositionen von dem preis-gekrönten deutschen Matratzen-unternehmen Emma konzipiert wurde.

Emma One Federkern

Der Hersteller Emma ist bekannt für seine beste jemals getestete Matratze - die Emma One. Aber auch die erste Federkernmatratze des Unternehmens überzeugt auf ganzer Linie.

DIE MATRATZE von Weltbett

Weltbett bezeichnet ihre Matratze einfach mit „die Matratze“, denn diese Matratze besitzt alles was eine gute Matratze braucht und ist für jede Größe, jedes Gewicht und jede Schlafposition geeignet.