Startseite › Ratgeber › Neue Matratze kaufen

Wann ist es Zeit, eine neue Matratze zu kaufen? (2021)

Letztes Update am 14.09.2021 | Kevin | 9 min.
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Neue Matratze kaufen

In aller Kürze:

Du fragst dich vielleicht, wann du eine neue Matratze kaufen solltest. Die Antwort ist, wie bei vielen Dingen im Leben: „Es kommt darauf an“.

Wenn du sechs Stunden pro Nacht auf deiner Matratze schläfst und sie gut behandelst (d.h. sie nicht alle paar Monate umdrehst), beträgt die durchschnittliche Lebensdauer deiner Matratze etwa 10 Jahre.

Aber das hängt sehr davon ab, wie gut sie gepflegt wird:

Wenn du mehr als 6 Stunden pro Nacht schläfst oder deine Matratze zu oft umgedreht hast, dann ist es vielleicht eher früher als später an der Zeit, eine neue zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

🥇 STIFTUNG WARENTEST TESTSIEGER

Die beste jemals bewertete Matratze von Stiftung Warentest!

1,7
"GUT"

4.5/5
Preis ab 199 €*

Wie lange hält eine Matratze?

Die durchschnittliche Matratze besteht zu etwa 90% aus Luft. Aber das ist nur der Anfang dessen, was in einer Matratze steckt.

Was ist noch in deiner Matratze? 

Zusätzlich zur Luft bestehen die meisten Matratzen aus Schaumstoff und anderen Arten von Polstern (wie Baumwolle oder Wolle), Hausstaubmilben, Schmutz, abgestorbenen Hautzellen, Bakterien und ihren nachfolgenden Abfallprodukten (z.B. Fäkalien), Hautschuppen, Insektenkot usw.

Wie lange die einzelnen Bestandteile einer Matratze halten, hängt davon ab, wie gut sie ursprünglich hergestellt wurde und wie du seit ihrer Herstellung mit ihr umgegangen bist.

Je besser die Qualität der Rohstoffe ist, die für die Herstellung deiner Matratze verwendet wurden, desto länger wird die Matratze halten.

Wenn du deine Matratze gut behandelst (d.h. sie beispielsweise alle paar Monate wendest und Matratzenschoner benutzt), kannst du den Alterungsprozess ein wenig verlangsamen, sodass sie viele Jahre länger hält, als wenn du dich nicht so gut um deine Matratze kümmerst. 

Wie lange kann eine Matratze halten?

Laut einigen Experten sollten Matratzen bis zu 20 Jahre halten können, wenn du sie richtig behandelst. Matratzenhersteller garantieren ihre Produkte in der Regel jedoch nur für 10 Jahre.

Es gibt keine wissenschaftliche Studie, die belegt, wie lange eine Matratze bei normalem Gebrauch und richtiger Pflege hält. Vielmehr scheint es, dass 10 Jahre als Teil des Industriestandards eine akzeptierte Norm geworden ist.

Aber was genau ist „normaler Gebrauch“? Gewöhnlicher Gebrauch bedeutet, dass du jede Nacht etwa 6-8 Stunden auf deiner Matratze schläfst, einigermaßen tolerant gegenüber Temperaturextremen bist (d.h., dass du deine Matratze nicht den ganzen Winter über in einen ungeheizten Raum stellst), und du drehst sie gelegentlich um.

Was nicht in der Definition von „normalem Gebrauch“ enthalten ist, ist, dass du jede Nacht 10 Stunden auf deiner Matratze schläfst, sie nicht alle paar Monate umdrehst und allgemein viel Zeit in deinem Bett verbringst und zum Beispiel häufig dort isst und trinkst. (Wenn diese Aspekte auf dich zutreffen, musst du sie vielleicht schon früher austauschen.)

Je höher das Raumgewicht, desto länger ist die Lebensdauer einer Matratze. Eine weiche Schaumstoffmatratze mit geringer Dichte gibt in alle Richtungen mehr nach und verschleißt daher schneller als eine mit höherer Dichte.

Wie oft sollte ich meine Matratze wenden?

Die meisten Menschen denken, dass sie ihre Matratze mindestens einmal alle sechs Monate drehen sollten, um eine ungleichmäßige Abnutzung im Laufe der Zeit zu verhindern – aber in Wirklichkeit ist es besser, deine Matratze häufiger zu wenden.

Einige Experten empfehlen sogar, die Matratze viermal im Jahr (alle drei Monate) zu wenden. 

Warum so oft? 

Weil das, was wir tun, während wir schlafen, unsere Matratze beeinflusst:

Überschüssige Körperwärme verursacht natürliche Veränderungen, wenn du zum Beispiel die ganze Nacht auf einer Seite schläfst, wird deine Matratze an dieser Stelle langsam eine Delle bilden.

Auch bekannt als „Matratzenverschleiß“, können unebene Matratzen dazu führen, dass sich dort, wo wir unseren Kopf oder unsere Hüfte ablegen, Dellen bilden – deshalb ist es so wichtig, deine Matratze oft zu wenden. Denn diese Dellen können zu Rückenschmerzen führen.

Wie oft sollte ich meine Matratze wechseln?

Wenn deine Matratze 10 Jahre alt ist, kann es einige Anzeichen dafür geben, dass es Zeit ist, eine neue Matratze zu kaufen:

Dellen oder Beulen, wo du zum Beispiel auf der Seite schläfst, oder sichtbares Durchhängen in der Mitte oder an den Kanten.

Achte auch auf Vertiefungen im Schaumstoff – besonders am Rand des Bettes. Du wirst wahrscheinlich auch eine Veränderung in der Stützkraft deiner Matratze bemerken, wenn du dich auf sie legst.

Wenn du dir noch nicht sicher bist, ob du einen Experten hinzuziehen solltest, probiere diesen Test:

Setze dich hin und lehne dich zurück, bis du komplett auf der Matratze liegst. Wenn sie sich nach 30 Sekunden nicht festigt, solltest du deine Matratze wechseln.

Die gute Nachricht ist, dass die Matratzen immer besser werden – wenn du also zwei bis vier Jahre wartest, bevor du eine neue Matratze kaufst, kannst du etwas noch Besseres bekommen als das, was du jetzt hast.

Wie merke ich, ob meine Matratze noch gut ist?

Schau dir die Etiketten auf deiner Matratze an, um zu sehen, welche Qualität sie hat – und wann du sie gekauft hast.

Wenn deine Matratze nicht dick genug, fest genug und richtig für dich ist, dann solltest du deine Matratze wechseln.

Es kommt auf den Zustand der Matratze an: 

Wenn sie abgenutzt oder nicht mehr stützend ist (und es keine optischen Anzeichen gibt), dann solltest du dir wahrscheinlich eine neue besorgen.

Das bedeutet aber nicht, dass du jedes Mal Hunderte von Euros ausgeben musst – vor allem weil Memory Foam-Matratzen ziemlich teuer sein können. Heutzutage gibt es viele erschwingliche Alternativen auf dem Markt, die trotzdem eine hervorragende Unterstützung bieten.

Die Quintessenz: Wenn du nach 10 Jahren Gebrauch sichtbare Dellen oder ein Durchhängen bemerkst, dann ist es wahrscheinlich Zeit für einen Ersatz.

Wie lange hält eine Matratze und wie pflege ich sie?

Genau wie die Haut hat auch die Qualität einer Matratze ein Verfallsdatum.

Die Lebensdauer einer Matratze hängt von ihrem Material ab: 

Während Schaumstoffmatratzen in der Regel rund 10 Jahre halten, haben die Federn in traditionellen Federkernmatratzen eine kürzere Lebensdauer – etwa sieben bis acht Jahre.

Wenn du deine Matratze sauber hältst (oder die Laken oft wechselst), Haustiere von ihr fernhältst und die Unterlage durch regelmäßiges Abstauben pflegst, dann wird deine Matratze wahrscheinlich länger halten.

Wenn du die Feder- und Schaumstoffschichten deiner Matratze mit einem wasserdichten Überzug schützt, kannst du verhindern, dass Flüssigkeiten in das Bett sickern – wo sie Bakterien verbreiten könnten, die die Qualität deines Schlafes beeinträchtigen.

Es ist wichtig, dass du dir Gedanken über deine Matratze machst und darüber, wie lange sie dich noch tragen kann.

Wenn du Dellen oder ein Durchhängen bemerkst, dann ist es vielleicht an der Zeit für einen Austausch.

Fazit

Wenn du dein Bett durchschnittlich sechs Stunden pro Nacht benutzt, dann hält deine Matratze etwa 10 Jahre – aber alles darüber hinaus sorgt für einen schnelleren Verschleiß der Matratze.

Kevin - Schlaf Experte
Kevin - Schlaf Experte

Mein Name ist Kevin und ich lebe mit meiner Famile in Nordeutschland. Ich arbeite als freiberuflicher Schreiber und unterstütze das SchlafGuru Team bei den Erfahrungsberichten. Du kannst Dir gar nicht vorstellen, wieviel Spass es macht eine Matratze persönlich nach unseren internen Richtlinien zu testen und dann darüber auch zusammenfassend zu berichten. Ich bin davon überzeugt, dass SchlafGurus die Nr.1 unter den Testern auf dem Deutschen markt werden kann.

Matratzen Bewertungen

Emma One Matratze

Die Emma One ist eine Premium-Matratze, die als universelles Modell für alle Menschen und alle Schlafpositionen von dem preis-gekrönten deutschen Matratzen-unternehmen Emma konzipiert wurde.

Emma One Federkern

Der Hersteller Emma ist bekannt für seine beste jemals getestete Matratze - die Emma One. Aber auch die erste Federkernmatratze des Unternehmens überzeugt auf ganzer Linie.

DIE MATRATZE von Weltbett

Weltbett bezeichnet ihre Matratze einfach mit „die Matratze“, denn diese Matratze besitzt alles was eine gute Matratze braucht und ist für jede Größe, jedes Gewicht und jede Schlafposition geeignet.

Ähnliche Produkte