Startseite › Französisches bett

Französische Bett - Was genau ist das? Ratgeber, Vergleich und Erfahrungen.

Letztes Update am 14.09.2021 | Katja | 9 min.
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Was ist ein französisches Bett?

In aller Kürze:

Sicher hast du auch schon mal von einem französischen Bett gehört und fragst dich vielleicht, was das überhaupt ist und ob es in dein Schlafzimmer passt? Wir erklären dir, welche Besonderheiten französische Betten mit sich bringen und worauf du achten solltest, wenn du ein wenig französisches Lebensgefühl in deine vier Wände holen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Die besten französischen Betten im Angebot

4.6/5
Preis ab 279€*
4.5/5
Preis ab 349€*
4.5/5
Preis ab 516€*

Was ist eigentlich ein französisches Bett?

Das französische Bett ist in erster Linie ein Doppelbett, was sich jedoch durch eine Besonderheit auszeichnet. Es hat eine durchgängige Liegefläche, besteht also nur aus einer Matratze. Französische Betten müssen also keinen besonderen Look haben, sondern lediglich eine Matratze, die das gesamte Bett bedeckt.

Viele französische Betten verzichten nicht nur auf zwei Matratzen, sondern teilen sich beim Doppelbett auch den Lattenrost. Das ursprüngliche französische Bett war nur in den Maßen 140×200 cm erhältlich, wenn du heute als Bett französisches Lebensgefühl möchtest, kannst du verschiedene Größen wählen:

– 140×200 cm
– 160×200 cm
– 180×200 cm
– 200×200 cm

Unsere Empfehlungen für französische Betten

IKEA SÄBÖVIK Französisches Bett - ab 279 €

Das IKEA SÄBÖVIK Bett ist ein schlichtes französisches Bett, dass in jedes Schlafzimmer passt. Es ist ein komplettes Bett mit Matratze, Lattenrost und Matratzenauflage.

Highlights:

Ikea Matratzen Test

Aus diesem Grund empfehlen wir das IKEA SÄBÖVIK Bett

Dieses französische Bett hat ein gepolstertes Kopfteil, was angenehm ist wenn du im Bett liest. Die Bonellfederkernmatratze unterstützt deinen Körper, sodass du einen hohen Schlafkomfort hast. Das Bett ist komplett mit Lattenrost, Matratze und Matratzenauflage. Die Matratzenauflage kann in der Maschine gewaschen werden. 

Das Bett ist leicht transportierbar mit nur zwei flachen Paketen und einer Rolle. All dies gibt es, wie man es von IKEA gewohnt ist, zu einem günstigen Preis.

IKEA MALM Bett
ab 189 €

Das IKEA MALM Bett ist praktisch durch den großen Stauraum, der mit einem Hebemechanismus zugänglich ist. Die Matratze muss separat gekauft werden, wobei IKEA vier passende Modelle anbietet.

IKEA MALM Bett - Vorteile und Eigenschaften:

Ikea Matratzen Test
IKEA MALM Französisches Bett
Preis ab 189 €*

Deshalb empfehlen wir das IKEA MALM Bett

Du kannst das IKEA MALM Bett optimal an deine Bedürfnisse anpassen. Du hast die Wahl zwischen drei Farben, drei Größen und vor allem kannst du die Matratze wählen, die am besten zu dir passt. IKEA hat Taschenfederkern-, Schaum- oder Latexmatratzen zur Auswahl.

Der Stauraum unter dem Bett bietet sehr viel Platz zum verstauen von Bettwäsche oder anderen Sachen. Man hat auch die Möglichkeit Kästen und Abtrennung zu benutzen für eine bessere Organisation.

ERST-HOLZ Französisches Bett - ab 516 €

Dieses französische Massivholzbett von der Marke ERST-HOLZ hat ein zeitloses und elegantes design.

Highlights:

Ikea Matratzen Test

Aus diesem Grund empfehlen wir das ERST-HOLZ Bett

Dieses Bett schafft eine warme Atmosphäre durch seine Naturbelassenheit in deinem Zimmer. Das Massivholz garantiert die Stabilität. Die Oberflächen sind fein abgeschliffen und eingeölt, was für eine leichte Pflege sorgt. 

Das Buchenholz kommt aus einer nachhaltigen Forstwirtschaft in Europa. Das Bett ist leicht aufzubauen und das Kopfteil muss nicht angebracht werden, falls du Dachschrägen hast. 

Die Matratze passt sich an den Körper an und sorgt somit für einen hohen Schlafkomfort. Mit dem Härtegrad 2 ist sie mittelhart und für Personen bis 90kg geeignet. Die Matratze ist auch für Kinder und Jugendliche geeignet. Der Bezug ist atmungsaktiv, damit dir nachts nicht zu warm wird und er ist auch waschbar.

Für wen ist ein französisches Bett geeignet?

Französische Betten vor allem für jene Schläfer geeignet, die in einer durchgehenden Matratze, in Betten mit zwei Personen, kein Problem sehen. 

Manche Paare schätzen es, wenn sie keine Besucherritze im Bett haben und sich die Liegefläche teilen. Andere wiederum schlafen gerne autark und vermeiden es, die Matratze mit dem Partner zu teilen.

Der Vorteil ist, dass bei einer durchgehenden Matratze zwei Personen bequem schlafen können und im gesamten Bett romantische Zweisamkeit möglich ist. 

Der Nachteil ist allerdings die Übertragung von Bewegungen auf den Partner. Die eigene Matratze kann in einem individuellen Härtegrad ausgewählt werden und so können auch Paare zusammen in einem Bett schlafen, obwohl der eine vielleicht H1 bei seiner Matratze braucht, der andere H3.

Doch auch Einzelpersonen schlafen in einem französischen Bett ganz hervorragend. 

Oft ist es hier als Boxspringbett angeboten, ein Möbel, was sich in vielen Schlafzimmern mittlerweile findet. Nicht nur in Frankreich wird auch bei Singles auf hohen Schlafkomfort gesetzt und auf einem 140 x 200 cm breiten Bett kuscheln macht einfach auch alleine mehr Spaß als in einem schmalen 90 x 190 cm Bett.

Die verschiedenen Arten von französischen Betten

Ein französisches Bett ist von zahlreichen Marken, in der Wunschfarbe, in gewünschten Maßen und für jeden Einrichtungsstil erhältlich. 

Grob lässt sich allerdings in vier Typen unterscheiden, unter denen du die richtige Wahl für dich treffen musst:

– französisches Bett mit Stauraum durch einen Bettkasten
– französisches Bett mit einem Rahmen aus Metall
– französisches Bett mit einem Rahmen aus Massivholz
– französisches Bett mit einem Rahmen aus Polstern

Jedes einzelne dieser Betten hat Vor- und Nachteile, aber auch Gemeinsamkeiten. 

So ist es üblich, dass Lattenroste und Matratze durchgehend sind und das Bett in voller Breite unterstützen. Ob Einzelbett, Queensize oder Kingsize, gemeinsame Lattenroste sind die Besonderheit dieses Betts.

Ein französisches Bett mit Bettkasten hat den Vorteil, dass es mehr Stauraum mit sich bringt. 

Die Maße können von dir selbst gewählt werden, von 140 x 200 cm bis 200 x 200 cm ist hier alles erhältlich, was du dir wünschst. 

Der Nachteil liegt darin, dass diese Betten schwierig aufzubauen sind und die Lattenroste mitunter sehr sperrig sein können.

Ein französisches Bett mit Massivholzrahmen bringt einen Hauch von Luxus in dein Schlafzimmer. 

Die hochwertige Verarbeitung und das verwendete Naturmaterial machen aus deinem Bett einen echten Dauerbrenner. Möchtest du ein solches Bett kaufen, solltest du dir über die höheren Anschaffungskosten im Klaren sein.

Das französische Bett mit Polsterrahmen erinnert an ein Boxspringbett und kann auch als solches im Shop deklariert sein. 

Hier hast du den Vorteil, dass du Farbe, Größe, Polstertyp und viele weitere Kriterien exakt an deinen Wohnstil anpassen kannst. Ob grand lit oder Queensize, hier entscheidet der Platz, welches Modell das richtige ist. Der Nachteil ist, dass diese Betten sehr staubanfällig sind.

Ein französisches Bett mit Metallrahmen eignet sich vor allem für Räume, die eher kühl designt sind. 

Das Bett vermittelt wenig optische Wärme, ist dafür aber langlebig und einfach zusammenzubauen. 

Metall verstaubt relativ leicht, so dass du hier häufiger staubwischen musst, um den Rahmen glänzend zu halten.

Die wichtigsten Kaufkriterien für ein französisches Bett

Wenn du dir ein französisches Bett kaufen möchtest, solltest du ein paar Punkte beachten. 

Schön zu wohnen bedeutet, dass du dich wohlfühlst, aber auch maximalen Komfort nutzen kannst. 

Anhand folgender Kriterien kannst du eine gute Entscheidung treffen, welches französische Bett wirklich zu dir passt:

Die Belastung als Kaufkriterium

Eine kostenlose Liegeprobe im Laden fällt meist positiv auf. Klar, hier gelten auch andere Voraussetzungen als zu Hause. Beim Kauf kommt es darauf an, welche Maximalbelastung dein französisches Bett aushält. 

Bei einem sehr breiten Bett musst du dran denken, dass sowohl an den Seiten, aber auch in der Mitte eine Leiste montiert ist, die das Körpergewicht abfedert. 

Betten und Matratzen, die über 140 cm breit sind, gelten gemeinhin als Doppelbetten und haben entsprechende Eigenschaften.

Die Farbe als Entscheidungsfaktor

Keine Frage, dein Bett muss natürlich zu deinem Einrichtungsstil passen. 

Am flexibelsten bist du mit einem Polsterrahmen, denn hier gibt es verschiedene Farben inkl gedeckter Töne, die zu jedem Stil passen. 

Holzrahmen werden meist in Brauntönen, aber auch in Weiß angeboten. Bei einem Massivholzrahmen ist es möglich, dass du selbst Hand anlegst und deinem Bett die Wunschfarbe verpasst.

Die richtige Matratze

Die meisten französischen Betten haben in der Ausstellung bereits Matratzen aufliegen, allerdings musst du diese nicht mitkaufen. 

Bei der Wahl von Matratzen gelten zahlreiche Kriterien, auf die du Rücksicht nehmen musst. 

Das französische Bett inkl. Lattenrost ist nur die Basis für deine Nachtruhe. Erst wenn du die richtige Auflage gewählt hast, kannst du den vollen Luxus genießen.

Die richtige Größe für den eigenen Bedarf

Soll das französische Bett ein Doppelbett oder Einzelbett sein? Hierzulande ist bei der Länge kaum eine Wahl zu treffen, die meisten Betten haben eine Länge von 200 cm. Anders in Frankreich, wo auch 190 cm als Länge durchaus gewöhnlich sind.

Die klassische Breite beim französischen Bett liegt bei 140 cm, allerdings ist das als Doppelbett für die meisten Paare zu klein. 

Am häufigsten werden Betten also in der Breite 160 x 200 sowie 180 x 200 cm gekauft, wobei es beim französischen Bett eben auch die Übergröße von 200 x 200 cm gibt.

Fazit zum französischen Bett

Französische Betten sind nicht nur in Frankreich im Trend, sondern auch hier. 

Immer mehr verdrängt werden sie allerdings von Boxspringbetten, die ebenfalls ihre Vor- und Nachteile haben. 

Ob ein französisches Bett für die individuellen Ansprüche in Frage kommt, kann nicht pauschal beantwortet werden. 

Es kommt darauf an, ob es als Einzel- oder Doppelbett genutzt wird und ob die Variante des Doppelbetts, mit der gemeinsamen Matratze, für das jeweilige Paar geeignet ist. 

Es kann nämlich während des Schlafens auch zu Schwierigkeiten kommen, wenn ein Partner schwerer ist, wenn einer ein unruhiger Schläfer ist oder aus anderen Gründen lieber eine sogenannte Besucherritze in Kauf genommen wird und dafür ein Bett mit einzelnen Matratzen bevorzugt ist.

Katja - Matratzen Expertin

Katja - Matratzen Expertin

Vielleicht fragst du dich, wie ich zum Thema Matratzen gekommen bin. Ich war jahrelang bei einer bekannten Matratzenmarke im Verkauf tätig und konnte dadurch in regelmäßigen Abständen einzelne Matratzen testen. Neben unseren Kunden habe ich auch meiner Familie und Freunden geholfen, die richtige Entscheidung beim Kauf einer Matratze zu treffen.

Matratzen Bewertungen

Emma One Matratze

Die Emma One ist eine Premium-Matratze, die als universelles Modell für alle Menschen und alle Schlafpositionen von dem preis-gekrönten deutschen Matratzen-unternehmen Emma konzipiert wurde.

Emma One Federkern

Der Hersteller Emma ist bekannt für seine beste jemals getestete Matratze - die Emma One. Aber auch die erste Federkernmatratze des Unternehmens überzeugt auf ganzer Linie.

DIE MATRATZE von Weltbett

Weltbett bezeichnet ihre Matratze einfach mit „die Matratze“, denn diese Matratze besitzt alles was eine gute Matratze braucht und ist für jede Größe, jedes Gewicht und jede Schlafposition geeignet.