Startseite › Matratzenarten › Boxspring Matratze Test & Vergleich

Die Boxspring matratze - Für wen sind Boxspring Matratzen geeignet?

Letztes Update am 15.09.2021 | Jan | 8 min.
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email
Boxspringmatratze Test und Vergleich

In aller Kürze:

Boxspringmatratzen Erfahrungen und Vergleich: Ich habe mich mit der Boxspringmatratze beschäftigt und werde in diesem Vergleich ausführlich darüber berichten.

Boxspringbetten und entsprechende Matratzen werden bei den Deutschen immer beliebter.

Die ursprünglich in Amerika favorisierten Boxspringbetten wurden aber erst in neuerer Zeit in Europa und Deutschland favorisiert.

Vielleicht kennst du ja bereits diese Matratzen und betten Art aus einem Hotelzimmer. Die Boxspring Matratze wird in Hotels sehr häufig verwendet.

Aber gibt es auch bei uns einen Boxspring Matratzen Testsieger? Wir werden dir verschiedene Matratzen, welche wir getestet haben, vorstellen.

Die besten Boxspring Matratzen im Angebot

4.5/5
Preis ab 1.499€*
4.6/5
Preis ab 799€*
4.3/5
Preis ab 684€*

Die im Boxspringbett enthaltenen Taschenfederkernmatratzen samt Topper können sowohl in regulären Boxspringbetten genutzt werden, als auch auf normalen Lattenrosten in einem normalen Bettrahmen liegen.

Um beim Kauf einer Taschenfederkernmatratze für das Boxspring-Gefühl die richtige Wahl zu treffen, sind jedoch einige Punkte zu beachten.

Ein wichtiger Punkt ist, dass nicht jeder Lattenrost gleichermaßen für diese Matratzenart geeignet ist.

Verstellbare Lattenroste können zu Problemen führen. Ein zweiter Punkt ist, dass nicht jeder Schläfer mit dieser Matratzenart gut liegt.

Die Vor- und Nachteile von Taschenfederkernmatratzen mit einer Boxspring-Eignung sollte jeder Interessent kennen.

Vor- und Nachteile der Boxspring Matratze

Zu den eindeutigen Vorteilen von Boxspring-Matratzen gehören die folgenden:

Boxspring-Matratzen sind eine preisgünstige Alternative, wenn der Kauf eines Boxspringbetts wegen des Vorhandenseins eines guten Bettrahmens nicht gewünscht wird. 

In anderen Fällen erscheint der Kauf eines kompletten Bettes als zu teuer. 

Es sind aber auch einige Nachteile zu verzeichnen.

Bei Boxspring-Matratzen handelt es sich im Grunde um Federkernmatratzen. 

Diese sind bekanntlich nicht so gut für fröstelnde Menschen geeignet. 

Außerdem gilt: 

Verstellbare Lattenroste sind für diese Matratzenart nicht gut geeignet. Personen mit eher geringem Körpergewicht empfinden eine Boxspring-Matratze als nicht als besonders gemütlich.

Nun zu den detaillierten Fragen, die vor dem Kauf von Boxspring-Matratzen zu stellen sind. 

Da ein Matratzenkauf über den Schlafkomfort und die Schlafqualität der nächsten acht bis zehn Jahre entscheidet, ist die richtige Wahl entscheidend. 

Zudem ist die Investitionshöhe für eine gute Taschenfederkernmatratze nicht ganz unbeträchtlich.

Lies weiter und erfahre mehr…

Was zeichnet Boxspring-Matratzen aus?

Eine Boxspring-Matratze ist üblicherweise ein klassischer Bestandteil von Boxspringbetten. 

Typisch für diese amerikanische Bettenart ist spezieller Boxspring-Unterbau. 

Dieser ersetzt den bei uns üblichen Lattenrost. 

Im Inneren eines Boxspringbetts finden sich integrierte Federn, ähnlich einer Federkernmatratze.

Die auf dem Unterbau platzierte Boxspring-Matratze ist meist eine Taschenfederkernmatratze. 

Möglich wäre aber auch eine Tonnentaschenfederkern-Matratze. Das Doppel aus Unterbau-Unterfederung und Matratzenfederung macht den typischen Liegekomfort von Boxspringbetten aus.

Das Auffallende an Boxspring-Matratzen ist ihre deutlich höhere Höhe. 

Eine gute Boxspring Matratze hat mindestens eine Höhe von 20 cm. Höhen von bis zu 40 cm sind aber nicht ungewöhnlich. Als Komforthöhe wird im Allgemeinen eine Matratzenhöhe zwischen 25 und 35 cm angesehen. 

Die hervorstechenden Eigenschaften von Boxspringmatratzen sind beste Klimaeigenschaften, hohe Atmungsaktivität und optimale Anpassungsfähigkeit an den menschlichen Körper.

Statt sich ein Boxspringbett zu kaufen, gönnen sich immer mehr Menschen nur eine Boxspring-Matratze. 

Diese wird anschließend auf dem bereits vorhandenen Lattenrost platziert. 

Das ist gut möglich. Nur bei verstellbaren Lattenrosten wird von dieser Kombination abgeraten. Durch die Dicke der Matratze lässt sich der verstellbare Lattenrost schwerer bewegen. 

Zudem können die Federkerne nach dem Hochklappen des Kopf- oder Fußteils verrutschen.

Das typische Boxspring-Feeling kann aber auch auf einem festen Lattenrost genossen werden. Die doppelte Unterfederung ist darauf ebenfalls gegeben. 

Zudem ist eine weitere Eigenheit von Boxspringbetten noch nicht erwähnt worden: der Topper. 

Dieser liegt auf der Oberfläche der Taschenfederkernmatratze. 

Es handelt sich dabei um eine dünne, separat nutzbare Extra-Matratze. Ist deren Vorhandensein einmal nicht der Fall, hast Du es mit einer Boxspring-Matratze mit integriertem Topper zu tun. 

Dieser kann allerdings bei Bedarf abgenommen werden.

Worauf sollte beim Kauf von Boxspringbetten geachtet werden?

Hier sind einige Punkte wichtig, die über die Qualität des Liegegefühls und des Schlafens entscheiden.

Für viele Menschen ist der Härtegrad der Liegefläche ein entscheidendes Kriterium für den Liegekomfort. 

Wegen der doppelten Federung werden die meisten Boxspring-Matratzen in den Härtegraden zwei und drei angeboten. 

Eher selten findet sich der Härtegrad vier für ein festeres Liegegefühl. 

Unter anderem entscheidet auch das Körpergewicht über die Festigkeit der Matratze. 

Zu weich sollte sie grundsätzlich nicht ausfallen. Eine zu hohe Einsinktiefe ist kontraproduktiv.

Die Höhe von Boxspring-Matratzen liegt meist zwischen 20 und 40 cm. 

Eine Höhe in dieser Größenordnung gewährleistet für ältere Menschen einen leichteren Einstieg. 

Als Minimum werden 20 Zentimeter empfohlen. Die Komforthöhe wird bei dieser Matratzenart mit 25 – 35 Zentimetern angegeben. 

Sie sollte jedoch die eigene Körpergröße berücksichtigen. Insbesondere bei kleinen und älteren Menschen sollte der Einstieg ins Bett nicht durch eine zu große Einstiegshöhe unnötig erschwert werden.

Soll die Boxspring-Matratze auf einem Lattenrost platziert werden, darf dieser nicht über ein verstellbares Kopf- und Fußteil verfügen. 

Durch die Dicke und Schwere der Taschenfederkernmatratze wäre die Verstellbarkeit kaum noch zu nutzen. Stattdessen wäre die Position der Federn in ihrem Inneren nicht mehr gewährleistet. 

Wichtig ist außerdem, dass der Lattenrost eine ausreichende Zahl an Latten aufweist. Zu große Lattenabstände sind ungünstig. 

Sie sorgen dafür, dass die Federn im Matratzeninneren keine ausreichend stützende Unterlage haben.

Einzelpersonen werden keine Probleme haben, sich für eine Taschenfederkernmatratze zu entscheiden. Paare können jedoch sehr unterschiedliche Bedürfnisse haben. 

Gegebenenfalls macht es Sinn, in zwei unterschiedlich harte und hohe Boxspring-Matratzen zu investieren, statt in eine zusammenhängende.

Grundsätzlich erhöht ein aufgelegter Topper den Liegekomfort. Er kann außerdem genutzt werden, um eine „Besucherritze“ zwischen zwei unterschiedlich festen Boxspring-Matratzen zu überdecken. Bei integrierten Toppern ist das natürlich nicht machbar.

Boxspring Matratzen Testsieger

Schlaraffia Air Boxspring mit Topper
ab 1.439 €

Diese sehr anpassungsfähige Matratze passt sich Ihrem Körper auf überraschend wohltuende Weise an. 

Schlaraffia Air Boxspring - Vorteile und Eigenschaften:

Ikea Matratzen Test
Schlaraffia-Air-Boxspringmatratze
Preis ab 1.439 €*

Deshalb empfehlen wir das Schlaraffia Air Boxspring mit Topper

Zwei verschiedene Arten von BULTEX® -Schaumstoff auf der Ober- und Unterseite sorgen für eine angenehme Unterstützung und ein gemütliches Liegegefühl. Speziell entwickelte Schnitte in der oberen BULTEX® -Schicht tragen zur flexiblen Anpassung an den Körper bei. Die untere, festere BULTEX® -Schicht hat eine stützende Wirkung.

Die Air Boxspring Matratze ist mit Belüftungsöffnungen an den Seiten ausgestattet, so dass es zu keinem Wärmestau kommt und Sie ein ausgeglichenes Schlafklima genießen können. Somit muss man keinen Topper extra kaufen.

Aufwendiger und hochwertiger Bezug im klassischen Stil mit Einnadel-Sternsteppung, Polsterung und Boden in Quadratsteppung ist bis zu 60 Grad waschbar. Außerdem ist er nach OEKO-TEX® STANDARD 100 geprüft.

Ein weiterer Vorteil ist schnelle kostenlose Lieferung und professionelle persönliche Beratung. Dazu gibt es eine Garantie von 5 Jahren.

Für welche Personen eignen sich Boxspring-Matratzen?

Viele Personen profitieren von den Qualitäten, die man Boxspringmatratzen zuschreibt. 

Personen, die gerne auf einer bequemen, weichen und federnden Schlafunterlage liegen, sind mit Boxspringmatratzen bestens bedient. Sie genießen das typische Boxspringbett-Feeling. 

Wer eine feste Unterlage bevorzugt, ist vielleicht mit einer anderen Schlafunterlage besser dran.

Ideal ist eine Boxspringmatratze für Menschen, die Übergewicht haben. Außerdem für Menschen, die häufig an Rückenschmerzen oder chronischen Verspannungen leiden. Durch ihre hohe Punktelastizität und Anpassungsfähigkeit wirken Boxspringmatratzen Verspannungen und Schmerzen entgegen. Die hohe Tragkraft eignet sich insbesondere für Menschen mit schwerem Körperbau.

Manche Menschen schwitzen nachts stark. Sie heizen unter der Bettdecke förmlich auf. Eine Boxspringmatratze überzeugt solche Menschen meist durch ihre hohe Klimafreundlichkeit. Sie leitet die aufgenommene Feuchtigkeit nach außen weiter.

Der innere Kern einer Boxspringmatratze

Die meisten Boxspringmatratzen sind Taschenfederkern- oder Tonnentaschenfederkern-Matratzen. Dank dieser Konstruktionsweise bieten diese Schlafunterlagen das typische federnde Liegegefühl, das viele Menschen am Boxspringbett schätzen gelernt haben. Der punktelastische Taschenfederkern erlaubt ein besonders angenehmes und weiches Liegegefühl.

Wer es nachts etwas fester mag, sollte sich eine Boxspringmatratze mit Tonnentaschenfederkern aussuchen. 

Der Nachschwingeffekt ist bei dieser Schlafunterlage geringer. Persönliche Vorlieben und Deine bevorzugten Schlafstellungen entscheiden darüber, welche Wahl Du triffst. Unser Rat ist, dass Menschen mit höherem Körpergewicht lieber in eine etwas festere Boxspringmatratze mit Tonnentaschenfederkern investieren sollten.

Eine mögliche Alternative zum Tonnentaschenfederkern sind Kaltschaum-Boxspringmatratzen. 

Auch Kaltschaum-Matratzen überzeugen mit hoher Punktelastizität. Das typische federnde Liegegefühl von Boxspring-Matratzen können sie aber nicht garantieren. 

Das ist auch der Grund, warum Kaltschaumkerne bei Boxspring-Matratzen nicht sehr oft angeboten werden.

Geeignetes Zubehör für Deine Boxspringmatratze

Die wichtigsten Zubehörteile für Boxspring-Matratzen sind natürlich ein geeigneter Lattenrost und gegebenenfalls auch ein separat zugekaufter Topper. Dieser Zukauf entfällt, wenn der Topper bereits integriert ist.

Ein guter Lattenrost verbessert die Liegeeigenschaften der Schlafunterlage. Lattenroste sorgen für eine bessere Anpassung der Schlafunterlage an die Körperform. Sie entscheiden über die Druckverteilung und verbessern die Luftzirkulation. 

Selbst die beste Boxspring Matratze verliert einen Teil ihrer Qualität, wenn am Lattenrost gespart wird. Auf einen höhenverstellbaren Lattenrost sollte aus den bereits erwähnten Gründen verzichtet werden.

Der Topper verbessert den Liegekomfort einer Boxspring-Matratze um ein weiteres. Zudem überdeckt er die Besucherritze zwischen zwei Einzelmatratzen. Last but not least sorgt der Topper auch für eine geringere Abnutzung der darunter lagernden Taschenfederkern-Matratze. 

Viele Boxspring Matratzen haben einen bereits integrierten Topper. Dieser ist optimal auf die Matratze abgestimmt.

Boxspring Bett - oder Boxspring Matratze mit Lattenrost?

Wie bereits erwähnt, erwägen viele Käufer, sich nur eine Boxspring Matratze zu kaufen statt eines kompletten Boxspringbettes. 

Das ist ohne Probleme machbar. 

Es ergibt sogar fast dasselbe Liegegefühl. Zudem ist eine Taschenfederkernmatratze deutlich preisgünstiger zu haben als ein komplettes Bett. Das gilt selbst bei den hochpreisigen Boxspring Matratzen.

Zu beachten ist aber, dass der Lattenrost keine verstellbaren Bauteile aufweisen sollte. 

Der Grund für diesen Rat ist, dass bei hochgeklapptem Kopf- oder Fußteil in mögliches Verrutschen der Federn im Inneren als Folge entsteht. 

Damit würde aber der Liegekomfort leiden. Auch die ergonomischen Qualitäten Deiner Boxspring Matratze würden verringert werden.

Um die Taschenfedern ausreichend zu stützen, sollten die Lattenzwischenräume möglichst klein sein. Ausreichend viele Latten müssen am Lattenrost also gegeben sein. Wegen der Luftzirkulation sollte zwischen Bettrahmen und Bodenbelag genügend Freiraum gegeben sein. 

Die Matratzenhöhe ist bei Boxspring-Matratzen ungewöhnlich hoch. Eine zu hohe Matratze führt aber zu einem erschwerten statt einem erleichterten Ein- und Ausstieg. 

Die Matratzenhöhe sollte folglich der Körpergröße angepasst werden.

Wie gut sind Boxspringmatratzen?

Eine Mattratze für Boxspringbett sorgt dank ihrer Höhe und ihrer Doppelfederung für hohen Schlafkomfort. Bevorzugt wird diese Matratzenart daher von Übergewichtigen gekauft. Gleiches gilt für Menschen mit Rückenschmerzen oder Schläfer, die von nächtlichem Schwitzen geplagt werden. 

Älteren Menschen erlaubt die Höhe der Matratzenart einen leichteren Ein- und Ausstieg. Mit einer Komforthöhe zwischen 25 und 35 Zentimetern sind fast alle Menschen glücklich.

Eine Boxspring Matratze kann in allen Standardgrößen erworben werden. Die beliebtesten Maße sind 90 x 200, 140 x 200, 160 x 200, 180 x 200 und 200 x 200 Zentimeter. Sondermaße müssen ein Einzelfall erst hergestellt werden. Möglich sind aber auch sie.

Die Stiftung Warentest hat in den letzten Monaten verschiedene Boxspringbetten getested.

Die korrekte Pflege von Boxspring Matratzen

Eine ausreichende Belüftung ist das A und O der Matratzenpflege. Der gegebenenfalls auswechselbare Topper gewährleistet ein Plus an Hygiene.

Tägliches Ablüften der anderthalb bis zwei Liter Feuchtigkeit, die sich nachts im Schlafzimmer ansammeln, ist sinnvoll.

Ein abnehmbarer Matratzenbezug erleichtert hygienische Maßnahmen. 

Ein durchgeschwitzter oder verschmutzter Matratzen-Bezug kann einfach in der Waschmaschine gesäubert werden.

Video: Die Boxspring Matratze - Was ist beim Kauf zu beachten?

Häufige Fragen zur Boxspringmatratze

In der Regel ist eine Boxspringmatratze 20 cm hoch. Es gibt Boxspringmatratzen auch in einer Komforthöhe von 25 bis 40 cm. Das Boxspring-Gefühl wird durch die doppelte Federung im Matratzenkern erzeugt.

Boxspringmatratzen gibt es in allen Standardgrößen.

Gute Boxspringmatratzen kannst du bereits ab EUR 200 bekommen. Nach oben sind meist keine Grenzen, jedoch gibt es schon bessere Modelle für EUR 450.

Wir sind gerade dabei, unsere Erfahrungen zu verschiedenen Modellen auszuarbeiten.

Persönlich schlafe ich auf der Schlaraffia Air Boxspring Matratze am besten. Ich habe diese Matratze bereits Freunden und Verwandten empfohlen.

Ronny - Schlaf Experte

Ronny - Schlaf Experte

Ich habe das Topic Schlafen zu meiner Berufung gemacht und bin "Testschläfer" für verschiedene Betten-Marken. Du fragst Dich jetzt sicher, ob ich im "Schlafen" Geld verdiene? Nein, als Testschläfer teste ich vor allem tagsüber verschiedene Betten-Produkte, auf Haltbarkeit, Belastung usw. Zudem habe ich an verschiedenen Schlafstudien europaweit teilgenommen.

Matratzen Bewertungen

Emma One Matratze

Die Emma One ist eine Premium-Matratze, die als universelles Modell für alle Menschen und alle Schlafpositionen von dem preis-gekrönten deutschen Matratzen-unternehmen Emma konzipiert wurde.

Emma One Federkern

Der Hersteller Emma ist bekannt für seine beste jemals getestete Matratze - die Emma One. Aber auch die erste Federkernmatratze des Unternehmens überzeugt auf ganzer Linie.

DIE MATRATZE von Weltbett

Weltbett bezeichnet ihre Matratze einfach mit „die Matratze“, denn diese Matratze besitzt alles was eine gute Matratze braucht und ist für jede Größe, jedes Gewicht und jede Schlafposition geeignet.

Ähnliche Produkte