Startseite › IKEA Boxspringbetten

IKEA BoxspringbettEN im Test & Vergleich

Letztes Update am 06.09.2021 | Katja | 6 min.
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on email
Email

In Aller Kürze:

Boxspringbetten sind im Trend, denn sie sorgen nicht nur für maximalen Schlafkomfort, sondern auch für ein angenehmes Schlafgefühl und sind für nahezu jeden Schläfer gemacht. Als eines der größten Möbelhäuser führt auch Ikea Boxspringbetten, doch bei der großen Auswahl ist es schwierig, sich für das passende Modell zu entscheiden.
Inhaltsverzeichnis

Die besten Boxspringbetten bei IKEA

4.7/5
Preis ab 849€*
4.6/5
Preis ab 279€*
4.6/5
Preis ab 799€*

Was ist überhaupt ein Boxspringbett?

Das Boxspringbett ist in erster Linie eine Holzbox, die aus Massivholz hergestellt wurde und mit vier Beinen auf dem Boden steht. 

Diese Box hat eigentlich noch nicht viel Aussagekraft, hier kannst du maximal nach persönlichem Gusto entscheiden. 

Beim Ikea Boxspringbett und auch bei Boxspringbetten generell kommt es vor allem auf das Innenleben an. 

Ist die Bettbox beispielsweise mit Sprungfedern ausgestattet, kann eine angenehme Luftzirkulation gewährleistet werden.

Der Aufbau besteht aus drei Teilen, beginnend mit der Box, die teilweise auch als Bettkasten genutzt werden kann. 

Darauf kommt die passende Matratze, in aller Regel handelt es sich hierbei um eine Federkernmatratze. 

Zu bedenken ist an dieser Stelle bereits, dass die Federkernmatratze von hoher Qualität sein muss, denn ein minderwertiges Modell schränkt den Schlafkomfort ein. 

Sehr gut geeignet für Boxspringbetten sind Taschenfedern, da sie ein hohes Raumgewicht haben und die Federn gleichzeitig für eine optimale Gewichtsverteilung sorgen.

Nach Boxbett und Matratze ist es der Topper, der das Ikea Boxspringbett weich und gemütlich werden lässt. 

Auch bei dieser Auflage geht es darum, dass richtige Modell zu finden. 

Eine körperliche Anpassung geht beispielsweise von Toppern aus, die über einen Kern aus Kaltschaum oder Gel verfügen.

Das Kopfteil beim Boxspringbett

Das gepolsterte Kopfteil ist ein wichtiger Bestandteil von deinem neuen Boxspringbett. Es besteht in der Regel aus einem überzogenen Polster, ist fest und lässt sich mit der Rückenlehne von einem Sofa vergleichen. 

Ein solch gepolstertes Kopfteil hat den Vorzug, dass du dich im Bett auch einfach auf deine Matratze setzen und dich zum Lesen, TV schauen oder arbeiten hinten anlehnen kannst.

Welche Matratze passt zum Boxspringbett

Ikea hat nicht nur Boxspringbetten im Portfolio, sondern auch Matratzen. Du bist somit in der Lage, in gewisser Hinsicht, frei zu kombinieren, welche Matratze auf deinem Boxspring Bett zum Einsatz kommen soll. Am Ende geht es darum, dass du in Sachen Höhe, Härte und Materialien genau die Kombi gefunden hast, auf der du dich über maximalen Liegekomfort freuen kannst.

Du hast die Wahl zwischen der oben erwähnten Federkernmatratze, bei der du dich immer für Taschenfederkern entscheiden solltest. Alternativ genutzt wird auch die Schaumstoffmatratze, wobei diese nicht für jeden Schläfer gleich gut geeignet ist. 

Im Folgenden findest du die Vor- und Nachteile der beiden Matratzenarten in einer Übersicht.

Die Vor- und Nachteile der Taschenfederkernmatratze