Startseite › Ratgeber › Matratze zu hart

Meine Matratze ist zu hart – was kann ich tun?

Letztes Update am 02.11.2021 | Kevin | 6 min.

Matratzen-Topper bewirken viel

Es gibt eine gute Möglichkeit, wie du eine weichere Matratze bekommst. Diese heißt Matratzen-Topper.

Ein Matratzen-Topper ist eine besondere Auflage, welche in diversen Materialien, Härtegraden sowie Stärken erhältlich ist. 

Ein Topper besitzt einen ähnlichen Aufbau wie eine Matratze und ist mit einem Kern sowie einem Bezug ausgestattet. Du kannst den Topper vollständig auf deine Matratze legen, falls sie dir zu hart erscheint und die Härte somit ausgleichen. 

So liegst du auf deiner Matratze komfortabler und besser. Natürlich bekommst du eine zu weiche Matratze mit einem entsprechenden Topper auch härter. 

Beziehe die Matratze samt Topper mithilfe eines Spannbettlakens. Die Matratze funktioniert wie gewohnt.

Matratzen-Topper gibt es in diesen Standardgrößen:

  • Topper 90×200 cm
  • Topper 100×200 cm
  • Topper 140×200 cm
  • Topper 160×200 cm
  • Topper 180×200 cm

Warum kann meine Matratze zu hart sein?

Harte Matratzen wurden früher für eine gute Gesundheit des Rückens empfohlen. Heute ist dies nicht mehr der Fall, weil sich der Hüft- und Lendenbereich nicht absenken können. 

Zu harte Matratzen geben gar nicht oder kaum nach, wodurch eine Anpassung an die Wirbelsäule nicht möglich ist. Sie wird also mangelhaft gestützt und im Bereich des Lendenwirbels entstehen Hohlräume. 

Dein Körper liegt in einer unnatürlichen Stellung. Dies kannst du mithilfe eines Matratzen-Toppers korrigieren.

Zu harte Matratzen bewirken unter anderem Verspannungen, Rückenschmerzen oder Schlafstörungen. Nur Bauchschläfer oder Menschen mit hohem Gewicht benötigen eine härtere Matratze. Eine Matratze mit mittlerem Härtegrad ist ansonsten eine gute Wahl.

Warum ist ein Matratzen-Topper hilfreich?

Topper passen sich deinen Körperproportionen an, weshalb keine unbequemen Druckpunkte entstehen. Die Eigenschaften des Liegens auf deiner Matratze werden durch den Topper verbessert. 

Rückenschmerzen, Verspannungen sowie weitere Beschwerden kannst du somit vorbeugen. Für eine weichere Matratze wählst du einen weicheren Topper. So hast du eine geeignete Alternative und vermeidest den Kauf einer neuen Matratze, die vielleicht zu hart ist. 

Du schonst außerdem deine Matratze vor Abnutzungserscheinungen.

Bett1 Bodyguard Topper

Suchst du nach einem wahren Preis-Leistungs-Hit? Dann kann ich dir den Bodyguard Topper von Bett1 empfehlen.

Bett1 Bodyguard Topper - Vorteile und Eigenschaften:

Ikea Matratzen Test
Bodyguard Topper Bett1
↑ Verfügbarkeit & Preis prüfen↑

Deshalb empfehlen wir den Bett1 Bodyguard Topper

Der Bodyguard Topper von Bett1 passt sich an alle Körperformen und jede Liegeposition hervorragend an.

So wird eine optimale Druckentlastung aller Körperzonen gewährleistet und du kannst deiner Matratze einen weicheren Liegekomfort bei einer gleichbleibenden Ergonomie geben.

Der Bezug ist bei max. 60°C waschbar und somit auch für Allergiker geeignet.
Besonders, wenn du die Bodyguard Matratze schon besitzt, ist der Topper eine ideale Ergänzung.

Er ist in den gleichen Größen erhältlich und passt sich der Matratze optimal an.

Der Topper wir kostenlos bis an deine Wohnungstür geliefert und du kannst 14 Tage lang den Topper risikofrei und problemlos testen.

Welche Arten von Toppern gibt es?

Es gibt Matratzen-Topper mit diversen Schaumstoffen sowie Liegeeigenschaften. Besonders beliebt sind Gel-Topper, Viskoseschaum-Topper, Latex-Topper und Kaltschaum-Topper.

Gel-Topper

Gel-Topper bieten eine gute Druckentlastung, weil sie sich optimal an deine Körperform anpassen. Auf diese Weise stützen sie deine Wirbelsäule, Gelenke und Knochen. Mulden bilden sich nur geringfügig in deiner Matratze und dein Rücken wird entlastet. 

Es gibt Gel-Topper in sämtlichen Größen, wobei die Maße 140×200 cm am verbreitetsten sind. Seitenschläfer profitieren besonders von dieser Flexibilität, da sie sich häufig während des Schlafes umdrehen. 

Gel-Topper bringen dir eine erholsame Nachtruhe und schonen deine Matratze vor Abnutzungsspuren und Verunreinigungen. 

Du kannst den Bezug bei einer Temperatur von 60° C mit der Waschmaschine waschen. So entfernst du Schweiß, Schmutz, Milben und Hautschuppen.

4.7/5
↑ Verfügbarkeit & Preis prüfen↑
4.5/5
↑ Verfügbarkeit & Preis prüfen↑
4.5/5
↑ Verfügbarkeit & Preis prüfen↑

Kaltschaum-Topper

Kaltschaum-Topper fühlen sich recht fest an, doch sie bieten ein angenehmes Schlafgefühl. Ihre Punktelastizität überzeugt, denn diese stützt deinen Körper optimal. Das verwendete Material nimmt schnell seine Ursprungsform wieder an. 

Auch auf das Klima wirken sich Kaltschaum-Topper positiv aus. Sie sind bestens geeignet für alle, die eine festere Unterlage bevorzugen und Bauchschläfer nehmen kein Hohlkreuz an. 

Mit der Topper-Größe 180 × 200 cm kannst du auch deine Besucherritze abdecken. Übergewichtige Menschen sind mit einem Kaltschaum-Topper ebenfalls gut beraten, denn er kann sie gut tragen.

4.5/5
↑ Verfügbarkeit & Preis prüfen↑
4.5/5
↑ Verfügbarkeit & Preis prüfen↑

Viskoseschaum-Topper

Weiche Viskoseschaum-Topper eignen sich besonders zur Anwendung auf zu harten Federkernmatratzen. Sie enthalten Memory-Schaum, welcher weich ist, sich gut an deine Körperform anpasst und den Druck gut ausgleicht. So schläfst du in einer anatomisch richtigen Körperhaltung. 

Viskoseschaum-Topper passen ebenfalls auf Kaltschaummatratzen. Sie nehmen durch deine Körperwärme an Weichheit zu, passen sich deinen Körperlinien an und unterstützen deinen Rücken. 

Die Körperwärme wird gespeichert, also sind Viskoseschaum-Topper etwas für alle, die in der Nacht zum Frieren neigen.

4.5/5
↑ Verfügbarkeit & Preis prüfen↑
4.5/5
↑ Verfügbarkeit & Preis prüfen↑
4.5/5
↑ Verfügbarkeit & Preis prüfen↑

Latex-Topper

Latex-Topper ermöglichen ein angenehmes Liegen ohne Druck. Ihr Material ist weich, hat eine Punktelastizität und ist sehr bequem. Auch der Luftaustausch ist gut, was besonders für schnell schwitzende Menschen gut ist. 

Somit hast du einen Matratzen-Topper, der atmungsaktiv ist und die Feuchtigkeit gut ableitet. Latex-Topper eignen sich auch für alle Seitenschläfer, da die Hüften und Schultern gut einsinken können. 

Naturlatex-Topper sind für allergiegeplagte Menschen ideal.

4.5/5
↑ Verfügbarkeit & Preis prüfen↑
4.5/5
↑ Verfügbarkeit & Preis prüfen↑

Welche Konsequenzen kann ich durch eine Matratze mit zu hoher Härte erfahren?

Die Konsequenzen einer Matratze mit zu großer Härte können sich vielfältig auswirken.

Beispiele sind:

  • Verspannungen
  • Nacken- und Rückenschmerzen
  • Bewegungsprobleme
  • Kopfschmerzen

Wie erkenne ich, wenn eine Matratze zu hart ist?

Du erkennst eine zu hart geratene Matratze in erster Linie am eigenen Gefühl. Sie fühlt sich zum Beispiel ähnlich einem steifen Brett an und wenig wie eine angenehme Liegefläche.

In diesem Fall könnte die Matratze nicht zu deinem Körpergewicht sowie deinen persönlichen Bedürfnissen passen, weil sie so hart ist.

Es ist ein paar Wochen nach dem Matratzenkauf normal, dass du dich noch an deine neue Matratze gewöhnen musst. Doch das sollte sich nach und nach legen.

Der Körper stellt sich zunächst auf die neue Matratze ein. Auf der vorherigen Matratze lagst du in einer Art Schonhaltung, die nun ausgeglichen werden sollte.

Nach wenigen Wochen wird meist eine Verbesserung spürbar. Wenn sich bei dir nichts verbessert, stimmt vielleicht der Härtegrad deiner neuen Matratze nicht.

Erklärung zu den unterschiedlichen Härtegraden

Mit dem Härtegrad wird bestimmt, wie weich beziehungsweise hart sich Matratzen anfühlen. Es entstehen verschiedene Werte, da diverse Materialien verwendet werden und sich die Dichte unterscheidet.

Dieser Härtegrad nimmt Einfluss auf den ausgeübten Druck der Matratze auf den Körper. Auch deine Druckempfindlichkeit ist ein wichtiges Entscheidungskriterium beim Matratzenkauf.

Wähle ein weicheres Exemplar, falls du schnell blaue Flecken bekommst oder empfindlich gegenüber Druck bist. Sollten deine Matratze oder dein Topper eine zu hohe Festigkeit aufweisen, kann das deine Blutzirkulation stören.

Je mehr du wiegst, umso einen höheren Härtegrad solltest du wählen.

Meos Gelschaum Topper

Suchst du nach einem Topper, der für jede Matratzenart geeignet ist und die Vorzüge von Visco- und Kaltschaum vereint? Dann ist der Meos Gelschaum Topper vielleicht genau der richtige für dich!

Meos Gelschaum Topper - Vorteile und Eigenschaften:

Ikea Matratzen Test
MEOS Matratzen Topper
↑ Verfügbarkeit & Preis prüfen↑

Deshalb empfehlen wir den Meos Gelschaum Topper

Meos Gelschaum Topper vereint die Vorzüge von Kalt- und Viscoschaum. Dies macht den Topper sehr atmungsaktiv und er passt sich optimal deinem Körper an.

Das führt zu einer hervorragenden orthopädischen Unterstützung deiner Wirbelsäule. Die Materialien des Toppers besitzen eine großartige Qualität und sorgen so für ein angenehmes Schlafgefühl. Der Topper wird in Deutschland gefertigt.

Der Topper ist für alle Matratzenarten geeignet und in 8 verschiedenen Größen erhältlich. Du hast die Möglichkeit den Topper 30 Tage lang zu testen.

Härtegrad abhängig von Schlafstellung

Leichtgewichtige Menschen und Seitenschläfer brauchen eine weichere Matratze. Bauch- und Rückenschläfer sollten eine härtere kaufen.

Die richtige Entscheidung ist eine Zwischenhärte. Niedrigere Härtegrade eignen sich für sehr leichtgewichtige Menschen. Daher lohnt sich für die Mehrheit ein mittlerer Härtegrad.

Matratzen werden hinsichtlich ihrer Härte unterschiedlich klassifiziert. Zum Beispiel gibt es die Einstufungen zwischen 1 und 10. Ab Einstufung 7 sind Matratzen meist hart.

Sind harte Matratzen rückenfreundlich?

Nicht immer, da eine harte Matratze zu dir und deinen Anforderungen passen sollte. Nur der Härtegrad lindert dein Rückenleiden nicht von selbst.

Ein Widerstand ist in der Regel ratsam, doch ein zu hoher Härtegrad sollte es dennoch nicht sein. Ein mittleres Maß ist eher geeignet. Du kannst den gewählten Härtegrad noch anpassen, wenn du zum Beispiel mehr wiegst.

Zu harte Matratzen beeinträchtigen deine Wirbelsäule und können dein Rückenleiden zu einer chronischen Erkrankung werden lassen.

Was ist, wenn meine Matratze zu weich ist?

Zu weiche Matratzen können dir schlaflose Nächte bereiten. Das führt langfristig zu Stress, Energiemangel und Erschöpfung. Wenn die Liegefläche zu weich ist, kannst du ebenfalls Verspannungen sowie Nacken- oder Rückenschmerzen bekommen.

Auch Unruhe in der Nacht ist möglich. Begünstigt wird das durch eine nicht vorhandene Stützung, sodass du deine Körperhaltung immer wieder durch Umdrehen veränderst. Durch diese Bewegungen wird dein Schlaf gestört und du wachst mehrmals für einen kurzen Moment auf.

Rückenschmerzen wegen einer zu harten Matratze

Wenn deine Wirbelsäule ungestützt und ungerade aufliegt, fühlt sich das unangenehm an. Während des Schlafes ruhen deine Muskeln, die die Wirbelsäule stützen. Deine Matratze übernimmt diese Aufgabe nachts.

Wenn sie das aber nicht leisten kann, wird deine Wirbelsäule abknicken und du bekommst am Morgen Schmerzen.

Wenn deine Matratze übermäßig weich ist, sinkt dein Körper sehr ein. Das sieht dann wie ein Durchhängen deines Körpers aus.

Gibt es eine Möglichkeit zur Selbsthilfe, wenn meine Matratze zu hart ist?

Eine Kaltschaummatratze wird weicher, wenn du mit einem Teppichmesser ein paar Schnitte in sie ausführst. Diese setzt du quer und längs von etwa einem bis zwei Zentimetern Tiefe. Die entstehende würfelförmige Oberfläche macht die Matratze weicher und elastischer.

Vor dem Schneiden solltest du der Matratze den Bezug abnehmen. Wenn sie keinen Reißverschluss besitzt, trenne die Nähte auf. Die lassen sich zu einem späteren Zeitpunkt wieder flicken.

Zeichne nun die Schnittpunkte mit Stift und Lineal vor. Achte darauf, dass Abstände von höchstens fünf Zentimetern zwischen deinen Schnitten liegen, da das Ganze sonst instabil wird.

Schneide dann die Matratzenoberseite würfelförmig ein. Achte auf gleichmäßige Würfel. Fertig ist das gute Stück.

Du wirst sicher weicher liegen, wenn du die bearbeitete Matratze ausprobierst.

Emma Topper
ab 139 €

Der Hersteller Emma macht nicht nur hervorragende Matratzen, sondern bietet dir auch gleich einen passenden Topper an – den Emma Topper!

Emma Topper - Vorteile und Eigenschaften:

Ikea Matratzen Test
Emma Matratzen Topper
Preis ab 199 €*

Deshalb empfehlen wir den Emma Topper

Wir wissen alle, dass das Unternehmen Emma tolle Produkte herstellt und das gilt auch für den Emma Topper.

Der Topper besteht aus zwei verschieden Liegeseiten. So kannst du für dein gewünschtes Liegegefühl bequem zwischen einer festeren und einer weicheren Seite wählen.

​Durch den druckausgleichenden HRXSupreme Schaum und den weichen Airgocell Schaum liegst du in jeder Position optimal. Das UltraDry Cover sorgt dafür, dass du die ganze Nacht angenehm trocken und kühl schläfst.

Der Emma Topper ist in 9 verschiedenen Größen erhältlich und du kannst risikofrei und problemlos 100 Nächte auf dem Topper Probeschlafen.

In diesen Fällen sollte die Matratze weicher sein

Außer der verwendeten Matratze und dem Topper, ist auch dein Lattenrost für einen guten Schlaf verantwortlich. Einige Lattenroste sind an die Härte anpassbar. Durchaus kann das Gefühl eines zu harten Liegens durch den Lattenrost entstehen. Falls dein Lattenrost nicht verstellbar ist, ist es eine Überlegung wert, einen solchen zu kaufen. Ist dein Lattenrost ungeeignet, wird auch deine Matratze nichts taugen, unabhängig von ihrer Qualität. Ein Lattenrost lässt sich verändern, wenn du ihm einige Leisten entnimmst. Drehe sie auf die andere Seite und setzte sie wieder ein. Du wirst weicher liegen, denn der Lattenbogen weist nun abwärts, statt gegen die Matratze zu drücken.

Lattenroste für harte Matratzen

Außer der verwendeten Matratze und dem Topper, ist auch dein Lattenrost für einen guten Schlaf verantwortlich.

Bei einige Lattenrosten ist die Härte anpassbar. Durchaus kann das Gefühl eines zu harten Liegens durch den Lattenrost entstehen. Falls dein Lattenrost nicht verstellbar ist, ist es eine Überlegung wert, einen solchen zu kaufen. Ist dein Lattenrost ungeeignet, wird auch deine Matratze nichts taugen, unabhängig von ihrer Qualität.

Ein Lattenrost lässt sich verändern, wenn du ihm einige Leisten entnimmst. Drehe sie auf die andere Seite und setzte sie wieder ein.

Du wirst weicher liegen, denn der Lattenbogen weist nun abwärts, statt gegen die Matratze zu drücken.

Matratze als Einschlafhilfe

Sorgen, Depressionen, Alkoholkonsum und einige Dinge mehr begünstigen Schlafprobleme und die merkst du am Folgetag.

Eine gute Matratze, welche optimal zu dir passt, ist in der Lage, ein paar dieser Ursachen für Schlaflosigkeit ein wenig abzuschwächen.

Unser Fazit

Kaufe immer eine Matratze, die zu deinen persönlichen Bedürfnissen passt. Wenn du dir nicht sicher bist, wähle ein mittelhartes Modell. Damit liegen die meisten Käufer richtig. Ist die Matratze doch zu hart, kaufe einen Topper, um sie weicher zu bekommen. Ansonsten kaufe ein weicheres Exemplar, denn Schmerzen sollten erst gar nicht entstehen.

Häufige Fragen zu harten Matratzen

Ja, Matratzen können weicher werden, vor allem, wenn sie noch neu sind. Deine neue Matratze wird vier bis sechs Wochen benötigen, bis sie weicher wird. Sie passen sich deiner Körpertemperatur, der Feuchtigkeit der umgebenden Luft und deinem Gewicht an.
Ja, denn vor allem durch Feuchtigkeit und Wärme werden Matratzen aus Schaumstoff weicher. Viel Zeit benötigt dieser Prozess nicht, denn deine Körperwärme hat Einfluss auf die Stützeigenschaft von Matratzen. Diese ist bei einem erwärmten Matratzenkern deutlich geringer.
Deine Matratze sollte deinen Körper genügend stützen und dir ein komfortables Liegen ermöglichen. Der Druck sollte geringer werden, damit du weniger oder keine Schmerzen hast. Eine Viskoseschaum-Matratze ist ideal für starke Rückenschmerzen. Viskoseschaum-Matratzen sorgen für eine gute Druckverteilung, aber sie sind nichts für Menschen, die schnell schwitzen. Hier eignen sich Taschenfederkernmatratzen, denn sie bieten viel Stützkraft und Halt.
Stelle zuerst fest, woher deine Schulterschmerzen herrühren. Es ist möglich, dass deine Matratze im Schulterbereich sehr hart ist oder in der Mitte des Körpers sehr weich. Im Schulterbereich sollte sie weniger hart sein, damit die Schulter die Möglichkeit zum Einsinken hat. Es wird sich nach einiger Zeit herauskristallisieren, wie gut du auf deiner Matratze liegst.
Hüftschmerzen rühren oft von sehr harten Matratzen her, denn der Druck auf die Hüfte erhöht sich nachts. Vielleicht nimmt du unterbewusst dein oberes Bein in eine vorgelagerte Position, wenn du seitlich liegst. Der untere Rückenbereich wird etwas verdreht und wenn diese Position die ganze Nacht anhält, wirst du am Morgen Hüftschmerzen spüren. Du könntest einige Latten drehen, am besten im Bereich deiner Hüfte. So kann die besser einsinken. Hier ist eine Viskoseschaum-Matratze von Vorteil, wegen ihrer guten Druckentlastung und Anpassbarkeit.
Kevin - Schlaf Experte
Kevin - Schlaf Experte

Mein Name ist Kevin und ich lebe mit meiner Famile in Nordeutschland. Ich arbeite als freiberuflicher Schreiber und unterstütze das SchlafGuru Team bei den Erfahrungsberichten. Du kannst Dir gar nicht vorstellen, wieviel Spass es macht eine Matratze persönlich nach unseren internen Richtlinien zu testen und dann darüber auch zusammenfassend zu berichten. Ich bin davon überzeugt, dass SchlafGurus die Nr.1 unter den Testern auf dem Deutschen markt werden kann.

↑ Verfügbarkeit & Preis prüfen↑
Matratzen Bewertungen

Emma One Matratze

Die Emma One ist eine Premium-Matratze, die als universelles Modell für alle Menschen und alle Schlafpositionen von dem preis-gekrönten deutschen Matratzen-unternehmen Emma konzipiert wurde.

Emma One Federkern

Der Hersteller Emma ist bekannt für seine beste jemals getestete Matratze - die Emma One. Aber auch die erste Federkernmatratze des Unternehmens überzeugt auf ganzer Linie.

DIE MATRATZE von Weltbett

Weltbett bezeichnet ihre Matratze einfach mit „die Matratze“, denn diese Matratze besitzt alles was eine gute Matratze braucht und ist für jede Größe, jedes Gewicht und jede Schlafposition geeignet.